Speditionen und der mit ihnen verbundene Ärger…

Wie ihr vielleicht sehen konntet (Hot Rod), betreibe ich ein neues Hobby. Ich habe mit ein Amerikanischen Oldtimer, ein Muscle Car aus den 70’ern gegönnt. Natürlich, bei so alten Autos, braucht man hier und da ein Ersatzteil. Da die Händler in Deutschland eher spärlich gesät sind und zum Teil „Wahnwitzige“ Preise aufrufen, bestelle ich vorwiegend direkt in den USA. Die Händler bzw. deren Sortiment sind oft auf Klassiker spezialisiert. Teile zu finden ist dort gar kein Problem. Jedoch muss das Zeug auch nach Deutschland transportiert werden, womit (meistens) der Ärger beginnt…

So gibt es Spediteure die die Ware innerhalb eines Tages nach Deutschland verfrachten, soweit so gut, sie dann aber in der sog. „vorübergehenden Verwahrung“ verschimmeln lassen – da sie es scheinbar nicht nötig haben, die Zollanmeldung vorzunehmen. Und das obwohl man den sog. „International Priority Service“ gebucht und bezahlt hat.

Hast du auch schon Ärger mit einer Spedition gehabt (ich bin mir sicher 🙂 ) Dann hinterlasse einen Kommentar.

Ein Gedanke zu „Speditionen und der mit ihnen verbundene Ärger…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *